Wir haben Tutorials vorbereitet, die erklären, wie man den Schlauch des Hinter- und des Vorderrades im Falle einer Reifenpanne wechselt. Du kannst auch zu einem deiner lokalen Fahrradgeschäfte gehen, um dein Fahrrad reparieren zu lassen. Hier ist eine Karte mit Fahrradläden, die wir empfehlen

Das Hinterrad ist wegen des Motors etwas schwerer als das von einem normalen Fahrrad. So kann das Hinterrad schneller mit den Felgen in Kontakt kommen und einen Riss verursachen. Vermeide es daher, zu schnell vom Bordstein auf die Straße zu fahren und pumpe deinen Hinterreifen auf 4 bar (Cowboy 2) oder 5 bar (Cowboy 1) auf, um neue Reifenschäden zu vermeiden.

Bitte denke auch daran, dass das Fahren mit einem Cowboy-Rad anders ist als mit einem normalen Fahrrad. Dein Cowboy-Fahrrad verfügt über einen Motor, der an der Rückseite montiert ist, was bedeutet, dass Bordsteinkanten und Holzstege vorsichtig angefahren werden müssen.

Wir empfehlen, auf den Pedalen zu stehen, wenn du über diese Unebenheiten fährst. Auf diese Weise bringst du mehr Gewicht auf das Vorderrad, und das allgemeine Gewicht wird besser auf das gesamte Fahrrad verteilt.

War diese Antwort hilfreich für dich?